Stadt Kilkenny

Provinz Leinster, Grafschaft Kilkenny
Irisch: Cill Chainnigh
Besucht: Sommer 2003

Kilkenny ist eine der schöneren Städte Irlands, nachdem umfangreiche Restaurierungsmaßnahmen das historische Stadtzentrum weitgehend wiederhergestellt haben. In den engen Straßen ist eine Menge los, etwas, womit manche vielleicht nicht so gut klarkommen.

Innenstadt von Kilkenny mit dem Tholsel
Innenstadt von Kilkenny mit dem Tholsel

Bekannt ist Kilkenny meist jedoch wegen des Bieres gleichen Namens. Direkt im Ort findet man die Brauerei Smithwicks.

Außerdem gibt es eine Handvoll eindrucksvoller Kirchen, wie z.B. die des Heiligen Canice (von dem Kilkenny ja auch seinen Namen hat) und die Kathedrale St. Mary’s.

St. Mary's Cathedral
St. Mary’s Cathedral
St. Mary's Cathedral, Ansicht vom Eingang her
St. Mary’s Cathedral, Ansicht vom Eingang her

Ebenfalls berühmt ist das Kilkenny Castle, das man an der Straße namens

Parade
Parade

findet. Diese ist ziemlich voll und laut, und man wähnt sich inmitten einer geschäftigen Stadt. Betritt man das

Schloss
Schloss

durch den Torbogen, so befindet man sich plötzlich auf einem grasbewachsenen Innenhof wieder und erblickt rechter Hand einen riesigen Park, der sich bis zum Horizont zu erstrecken scheint, und wo offensichtlich die Kilkennier und Kilkennierinnen ihre Mittagspause verbringen.

Kilkenny Castle, Innenhof
Kilkenny Castle, Innenhof
Kilkenny Castle mit Anfängen des großen Parks
Kilkenny Castle mit Anfängen des großen Parks

Auf der Stadtseite des Schlosses gibt es noch einen „kleinen“ Park mit einem stärkeren Drang zur Symmetrie.

Außerdem hat der wenigstens einen Springbrunnen.
Außerdem hat der wenigstens einen Springbrunnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte beantworten Sie diese einfache Rechenaufgabe. Computer, die spammen wollen, schaffen das noch nicht... (Die Eingabe der richtigen Lösung ist erforderlich.) Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.